Home » English » Der Termin für das dritte Treffen steht fest! / The date for the third meeting is set!

Der Termin für das dritte Treffen steht fest! / The date for the third meeting is set!

Es stand schon eine Weile fest, dass unser drittes Treffen im Cafe Le Petit Belge in Wiesbaden stattfindet. Nun ist auch der Termin festgelegt – Freitag, der 25. Juni, um 19:00 Uhr!Belgian_collage_72

Ich freue mich sehr Michèle van Beirs, die Gründerin des Cafes und ihren Mann Helmut Pfeiffer als Unterstützer der Barley’s Angels Rhein-Main gewonnen zu haben. Frau van Beirs ist Belgierin und bring mit Le petit Belge “einen Hauch von Brüssel” nach Wiesbaden – als Belgien-Liebhaberin ist das für mich natürlich so etwas wie der siebte Himmel 🙂

Das Publikum ist bunt gemischt und man muss Glück haben einen Platz zu ergattern, denn meist sind alle Plätze besetzt! Das kleine aber feine Cafe mit Hergé Zeichnungen an der Wand und Comicheften zum schmöckern hat sehr viel Charakter, guten Service und hausgemachten Leckereien.

Neben Waffeln und leckeren Pralinen gibt es auch andere kleine belgische Spezialitäten und Kaffee’s, nicht zu vergessen die exzellente Auswahl ca. 40 belgischer Biere. Darunter Standartsorten von Duvel, Hoegaarden oder Delirium Tremens, Trappistenbiere von Chimay, Achel, oder Rochefort, und Lambics wie Mort Subite Geuze oder Mariage Parfait. Aber es werden auch viele, immer wieder neue und interessante Biere sowohl von größeren, aber vor allem auch kleineren Craft-Brauereien angeboten.

Zweimal im Monat werden Bierproben angeboten um diese Bierkultur auch hierzulande bekannt [zu] machen. Auf einer solchen habe ich vergangenen Freitag teilgenommen und war beindruckt. Nicht sechs, nicht sieben, nicht acht … nein… neun Biere wurden verkostet, begleitet von Bulgursalat mit frischem Spargel, selbstgemachtes Kriek-Sorbet und zum Abschluss wurde eine Praline gereicht.

Die Biere:

Brouwerij Mort Subite – Original Gueuze

Brasserie Belle -Vue – Kriek Extra

Gentse Stadsbrouwerij – Gruut Wit

Brasserie Dupont – Saison Dupont

Artisanal Brasserie de Rulles – La Rulles Blonde

Brasserie d’ Achouffe – McChouffe

Abdij Brouwerij Westmalle Trappist van – Tripel

Bières de Chimay – Chimay Bleue

Artisanal Brasserie de Rulles – La Rulles Estivale

Mein Favorit was das Gentse Gruut Wit: hell-blasse Farbe, leicht trüb mit etwas Schaum. Das Aroma ist eine Mischung aus Orangenschalen, leicht säuerlich-pfeffrige Frische und das vom Geschmack nochmals unterstruchen wurde – leicht malzig, Zitrus-, Koriander- und Pfeffernoten. Einfach himmlisch und sehr passend zur Jahreszeit und zum derzeitigen Wetter.

Der gesammte Abend in kleiner Runde von 9 Personen war eine wunderbare Reise durch Belgien, seinen Bierstilen und [Bier-] Geschichten. Sehr empfehlenswert und ich freue mich unser Barley’s Angels Tasting dort zu veranstalten.

Salute!

 


 

It has been clear for a while that our third meeting will take place at Cafe Le Petit Belge in Wiesbaden. Now the date is set for Friday, June 25th, at 7:00pm!

I’m very pleased to have won Michèle van Beirs, the founder and owner of the cafe and her husband Helmut Pfeiffer as supporters of the Barley’s Angels Rhein-Main and for them to let me host our tasting there. Mrs van Beirs is Belgian and with Le petit Belge she brings “a touch of Brussels” to Wiesbaden. Of course as a Belgium-lover, this place is something like seventh heaven to me 🙂

The crowd there is mixed and you have to be lucky to snatch a place, because usually all seats are taken! The small but nice Cafe with Hergé (Tin Tin) drawings on the wall and comic books for browsing has a lots of character, good service and homemade treats.

In addition to waffles and delicious pralines, there are also other small Belgian specialties and coffee’s, not to mention the excellent selection of about 40 Belgian beers. Among them are standard beers by Duvel, Hoegaarden or Delirium Tremens, Trappist beers by Chimay, Achel or Rochefort, and Lambics such as Mort Subite Geuze or Mariage Parfait. But there’s also a wide range of new and interesting beers both from larger but especially smaller craft breweries offered.

Twice a month, they have beer tastings to spread the Belgian beer culture in Germany. I attended one this past Friday and was impressed. Not six, not seven, not eight … no … nine beers we tasted, accompanied by bulgur salad with fresh asparagus, homemade Kriek sorbet was served and in the end a chocolate praline to top it of.

The beers:

Brouwerij Mort Subite – Original Gueuze

Brasserie Belle -Vue – Kriek Extra

Gentse Stadsbrouwerij – Gruut Wit

Brasserie Dupont – Saison Dupont

Artisanal Brasserie de Rulles – La Rulles Blonde

Brasserie d’ Achouffe – McChouffe

Abdij Brouwerij Westmalle Trappist van – Tripel

Bières de Chimay – Chimay Bleue

Artisanal Brasserie de Rulles – La Rulles Estivale

My favorite was the Gentse Gruut Wit: light pale,cloudy, nice head, little lacing, little carbonation. The aroma was fresh, peppery, with orange peel and yeast notes. The flavor was a mix of light malt, citrus, coriander, and pepper. Simply heavenly and very fitting for the season and the warm weather.

The entire evening was a wonderful tour through Belgium, its beer styles and [beer] histories in a small group of 9 people.I highly recommend it and I’m pleased to host our Barley’s Angels Tasting there.

Salute!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s